Ihr Kind in guten Händen

Wir kümmern uns um Ihr Kind

Bei Kindern handelt es sich nicht einfach um kleine Erwachsene. Sie benötigen sowohl hinsichtlich des medizinischen Vorgehens wie auch des zwischenmenschlichen Verhaltens unsere besondere Aufmerksamkeit. 
Da die Eltern für das Wohlbefinden des Kindes eine unverzichtbare Rolle spielen, binden wir sie intensiv in den Prozess ein.

Örtliche Betäubung

Auch bei Kindern leiten wir, wenn immer möglich, eine Allgemeinanästhesie grundsätzlich durch Injektion eines Anästhesiemittels in eine Vene ein. Da viele Kinder vor Nadeln teilweise panische Angst haben, erhalten Sie von uns ein Pflaster, welches ein örtliches Betäubungsmittel enthält. Unter Merkblatt EMLA Schmerzpflaster für Kinder erhalten Sie eine detaillierte Anleitung zur Anwendung zu Hause vor der Operation.

Beruhigung

Nur bei Bedarf erhalten die Kinder etwa 30 Minuten vor der Anästhesie einen Beruhigungssaft. Dieser Saft macht etwas schläfrig, löst die Angst und löscht das Erinnerungsvermögen für das Erlebte (retrograde Amnesie). All diese Massnahmen dienen ebenso wie die Tatsache, dass ein Elternteil bis zum Einschlafen des Kindes anwesend sein kann, einem stressfreien Erleben für unsere kleinen Patienten.

Nach der Anästhesie bitten wir einen Elternteil in den Aufwachraum, so dass Ihr Kind beim Erwachen sofort eine vertraute Person in seiner Nähe weiss.

Diese Infos und weitere Details finden Sie ebenfalls unter unserem Merkblatt ambulante Anästhesien für Kinder das Sie sich bequem ausdrucken und abspeichern können.

Fragen zur Anästhesie von Kindern?

Zum Kontakt